Kontakt-BriefKontakt

Autismus und Asperger-Syndrom im Internet

Wir haben einige Websites gesammelt über Autismus und Asperger-Syndrom und wie man damit leben und umgehen kann: als selbst Betroffener, als Angehöriger, als Kollege, als Freund, aber auch als Fachfrau/Fachmann. Ein großer Teil dieser Websites stammt von Betroffenen, also von Menschen mit high-functioning-Autismus (HFA) oder Asperger-Syndrom (AS)¹. Viele Menschen mit HFA oder AS können sich gut äußern und mitteilen und daher selbst Verständnis für ihre Situation wecken. Wir hoffen, daß deren Informationen auch für die schwerer Betroffenen und den Umgang mit ihnen hilfreich sind.

Wir führen zum großen Teil englischsprachige Websites an. Zum einen gibt es nämlich bisher nur wenige deutschsprachige Sites, die das Leben mit Autismus beschreiben, und zum anderen wollen wir gerade die für uns mühsamer zugänglichen englischsprachigen Sites leichter erschließbar machen. Wenn sich im Lauf der Zeit ein tieferes Verständnis für Autismus/Asperger-Syndrom entwickelt, werden vielleicht auch zunehmend mehr entsprechende deutschsprachige Websites entstehen.

Inhalt unserer Seiten zu Informationen im Internet

Wir erklären,

  • daß wir nicht allen vertretenen Meinungen zustimmen, auch wenn wir dies nicht ausdrücklich sagen,
  • daß wir keinen Einfluß auf Gestaltung und Inhalte von Seiten haben, die nicht auf www.autismus-berlin.de liegen, und uns vorsorglich von ihnen distanzieren,
  • daß wir nicht für den Gebrauch haften, der von unseren Seiten gemacht wird,
  • daß wir nicht für eventuelle Schäden haften, die Ihnen beim Surfen entstehen könnten, falls Sie Seiten besuchen, auf die wir direkt oder indirekt verweisen - doch in diesem Fall bitten wir um schnelle Benachrichtigung,
  • daß wir auch im Fall von schneller Benachrichtigung nicht garantieren können, einen schädlichen Link sofort zu entfernen.

Wir denken hier vor allem an Schäden durch "Dialler-Programme", Computerviren oder sogenannte "trojanische Pferde". Beim Surfen kann man sich versehentlich solche unerwünschten oder gar schädlichen Programme installieren. Selbst wenn man eine vertraute und vermeintlich sichere Webadresse aufsucht: Diese kann überraschenderweise auf unerwartet veränderte Seiten verweisen. (Im Lauf des Erstellens dieser Seiten wurde zweimal beobachtet, daß früher seriöse, aber von ihren Vorbesitzern aufgegebene Webadressen mit obszönen Inhalten versehen worden waren.) Es ist denkbar, daß durch früher seriöse Seiten unerwartet schädliche Programme installiert werden - in der Erwartung, daß ahnungslose Surfer einem vertrauenswürdig klingenden Link folgen und die Seite ohne Vorsichtsmaßnahmen aufrufen.

Riskant kann es auch sein, beliebigen Links in Einträgen in Gästebüchern zu folgen. Übelwollende Autoren solcher Einträge können einen ahnungslosen Surfer dazu verleiten, eine gefährlichen Link zu benutzen, ohne daß der Besitzer des Gästebuchs davon weiß.

Bei Auffälligkeiten und Problemen mit von uns genannten Links bitten wir Sie um schnelle Benachrichtigung.

Links auf unsere Seiten sind natürlich erlaubt, nicht allerdings das "Einsperren" in Frames anderer Seiten. Kopieren dieser Seiten und von Ausschnitten davon nur mit unserem Einverständnis.

¹ Es ist noch ungeklärt, ob zwischen Autismus und Asperger-Syndrom grundlegende Unterschiede bestehen. Wir unterscheiden in dieser Übersicht nicht zwischen "high-functioning-Autismus" (HFA, Autismus mit hohem Funktionsniveau), und Asperger-Syndrom (AS).

Autismus Bundesverband Der Paritätische Berlin