Skip to content
AH

Ambulante Hilfen

Das Angebot der Ambulanten Hilfen existiert seit 2009 beim Landesverband Berlin und wird stetig weiterentwickelt.

Was bieten wir an?

Wir arbeiten im Rahmen von Hilfen zur Erziehung gemäß dem SGB VIII und bieten folgende Unterstützungsformen an:

Was ist uns wichtig?

Ein respektvoller Umgang mit Ihnen und Ihrem Kind ist uns besonders wichtig!
Wir sehen es als unsere Aufgabe, unser Angebot genau auf die Bedürfnisse Ihres Kindes und Ihnen als Familie abzustimmen, sowie entsprechend eine individuell angepasste Form zu finden.
Darüber hinaus ist uns Vernetzung wichtig, um mit den für Sie und für Ihr Kind wichtig­sten Bezugspersonen und Institutionen einen Austausch und Transparenz zu ermöglichen.

Was machen wir?

Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Beziehung und das Spiel sowie eine enge Zusammenarbeit mit dem Familiensystem.
Über Beziehungserfahrungen und durch Spielen werden alle Entwicklungs­bereiche angesprochen, denn nur innerhalb eines solchen Rahmens entstehen vielfältigste Emotionen, die der Motor für Entwicklung sind!

Welche Ansätze bestimmen unsere Arbeit?

Wir arbeiten grundsätzlich entwicklungs-, beziehungs- und ressourcenorientiert und integrieren verschiedene Ansätze in unsere Arbeit.

Wer sind wir?

Unser Team umfasst voranging die Fachrich­tungen Heil- und Sozialpädagogik. Alle Mitarbeitenden haben ihr ganz eigenes Profil mit entsprechenden Zusatzqualifikationen. Je nach Möglichkeit unserer Ressourcen wird Ihnen entsprechend eine Person, die aus unserer Sicht am besten zu Ihnen und Ihrem Kind passt, vorgestellt und zugeteilt.

Wie können Sie dieses Angebot wahrnehmen?

Um ein Angebot von uns in Anspruch nehmen zu können, sind einige Schritte vorab für Sie als Eltern zu tun:

  • Informationsgespräch bei Autismus Deutschland (Ambulante Hilfen)
  • Kennenlernen des Kindes und Bedarfsklärung
  • Kapazitätencheck (formloser Antrag beim Jugendamt)
  • Formalitäten regeln mit dem Jugendamt
  • Hilfekonferenz im Jugendamt und Start der Hilfe nach positivem Bescheid
  • Überprüfung der Maßnahme nach 6 – 12 Monaten
  • Beendigung der Hilfe

Die Voraussetzungen, um eine Hilfe von uns zu bekommen, beinhalten eine Autismus-Diagnose und eine Zuordnung zu Personenkreis nach §35a SGB VIII oder §99 SGB IX.

Wenn Sie Interesse an unserem Angebot haben, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme per E-Mail freuen!
Wir rufen Sie dann zeitnah zurück und vereinbaren mit Ihnen einen persönlichen Termin!

Kontakt

Ambulante Hilfe

Arno-Holz-Straße 10
12165 Berlin

Leitung: Katrin Tschöpke (Sozialpädagogin) Katrin Tschöpke (Sozialpädagogin)

Telefon:

030 - 7974284 - 32
030 - 7974284 - 39 (Fax)

E-Mail:
ambulante-hilfen@autismus-berlin.de

Nehmen Sie Kontakt auf

    Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung der Anfrage erhoben. Sie werden gelöscht, sobald sie dafür nicht mehr erforderlich sind.