Skip to content
FFG

Frühfördergruppen

In den Frühfördergruppen werden Kinder mit einer autistischen Entwicklungsstörung im Alter von ca. 2 1/2 Jahren bis zum Schuleintritt intensiv betreut.

Frühfördergruppen

In den Frühfördergruppen werden Kinder mit einer autistischen Entwicklungsstörung im Alter von ca. 2 1/2 Jahren bis zum Schuleintritt intensiv betreut. (Eltern jüngerer Kinder können sich aber durchaus schon früher an die Ambulanz wenden.) Da unsere beiden Einrichtungen mit diesem speziellen Schwerpunkt die einzigen in Berlin sind, arbeiten wir überbezirklich, d.h., die Kinder kommen mit einem Fahrdienst aus allen Teilen Berlins. Zu den Teams gehören Erzieher*innen und eine Musiktherapeutin auf Honorarbasis.

Personelle Ausstattung

Es besteht eine besondere dem Förderbedarf angepasste personelle Ausstattung, d.h. ein/e Erzieher*in ist für jeweils zwei Kinder zuständig. Daher können in die Gruppen Kinder aufgenommen werden, die einen hohen personell intensiven Betreuungsbedarf haben. In den Gruppen wird mit einem Bezugserzieher*innen-System gearbeitet, was bedeutet, dass das Kind bei den meisten Aktivitäten von einer konstanten Person begleitet wird. Damit ist eine wichtige Grundlage für den Beziehungsaufbau zwischen Kindern und ihren Bezugserzieher*innen gegeben. Auf dieser Basis wird es den Kindern besser ermöglicht, sich in Gruppensituationen und gemeinsamen Aktivitäten mit anderen zurechtzufinden, was die Grundlage für eine weiterführende Arbeit in Bezug auf eine Integration in andere Gruppen und Schule darstellt.

Pädagogisch-therapeutische Arbeit

Sie hat das Ziel, den eingeschränkten Handlungsspielraum des Kindes zu erweitern und seine Fähigkeit zum Kontakt mit der Umwelt und mit den anderen Kindern zu verbessern. Wir versuchen, die Neugier und Motivation des Kindes zu wecken und Spielverhalten zu fördern. Rituale und Zwänge des Kindes werden bei der Kontaktaufnahme einbezogen. Die Gruppenfähigkeit des Kindes wird gefördert, sowohl im Alltag wie durch spezielle Kleingruppen-Angebote (Essen, Spielen, Morgenkreis, Außenaktivitäten, Psychomotorik). Die intensive Frühförderung erfasst alle Bereiche, die im pädagogischen Alltag ineinander greifen: sozial-emotional, sprachlich, kognitiv, lebenspraktisch, usw.

Wir haben die Möglichkeit, Therapien durch Verordnungen (Musik- und Ergotherapie sowie Logopädie) innerhalb der Betreuungszeiten stattfinden zu lassen. Schwerpunkte hierbei sind die Verbesserung der sensorischen Integration, sowie Hilfestellungen im lebenspraktischen Bereich, z.B. durch Strukturieren alltäglicher Handlungen. Insbesondere werden die körpernahen Basissinne, etwa der basale Tastsinn oder der Gleichgewichtssinn angeregt.

Bezug zur Umwelt des Kindes

Unsere Arbeit mit den Kindern setzt in vielen Bereichen einen engen Kontakt zu den Eltern voraus: durch Einzelgespräche, Telefonkontakte, Elternnachmittage.

Bei Bedarf werden auch andere Bezugspersonen und Institutionen wie Einzelfallhelfer*innen, Beförderungsdienste, Dolmetscherdienste mit einbezogen. Gegebenenfalls kann ein Kind individuell stundenweise in die Gruppe einer integrativen Kita/Kila integriert werden, um perspektivisch dort einen Platz einnehmen zu können. Vor dem Schuleintritt des Kindes wird die Überleitung in die Schule oder in eine spezielle Ganztags-Kleinklasse für Kinder mit Autismus angebahnt.

Einmal im Jahr machen wir eine kleine dreitägige Kitareise ins Umland von Berlin.

Exemplarischer Tagesablauf in der Frühfördergruppe

  • Zwischen 8.00 und 8.15 Uhr treffen die Kinder ein.
  • Um 9.30 Uhr gibt es Frühstück.
  • Anschließend wird ein Morgenkreis angeboten.
  • Bis 12.45 Uhr werden Einzel- oder Gruppenaktivitäten und Therapien durchgeführt mit einer kleinen Zwischenmahlzeit gegen 11.00 Uhr.
  • Mittagessen gibt es um 12.45 Uhr.
  • Von 13.30-15.00 Uhr finden Einzel- oder Gruppenaktivitäten statt.
  • Hinter dem Haus in der Arno-Holz-Str. befindet sich unser kleiner Garten, den wir nach Möglichkeit täglich nutzen (nur Frühfördergruppe I).
  • Freitags ist Ausflugstag mit Aktivitäten in die nähere Umgebung.

Kontakt

Frühfördergruppe I

Arno-Holz-Straße 10
12165 Berlin

Leitung: Ewelina Krett Ewelina Krett

Telefon:

030 - 7974284 - 40
0151 - 619 396 49

E-Mail:
fruehfoerdergruppe1@autismus-berlin.de

Alter: ca. 2,5-6 Jahre
Plätze: 8

Frühfördergruppe II

Eldenaer Str. 28a
10247 Berlin

Leitung: Ewelina Krett Ewelina Krett

Telefon:

030 - 420 831 80
0151 - 619 396 49
030 - 428 099 64 (Fax)

E-Mail:
fruehfoerdergruppe2@autismus-berlin.de

Alter: ca. 2,5-6 Jahre
Plätze: 8

Nehmen Sie Kontakt auf

    Ihre Daten werden nur zur Bearbeitung der Anfrage erhoben. Sie werden gelöscht, sobald sie dafür nicht mehr erforderlich sind.